Das Märchen von der umweltfreundlichen Energiesparlampe

Habe am 19.04.2012 einen interessanten Beitrag auf 3sat über das Glühbirnen-Verbot und damit einhergehend die verstärkte Nutzung von Energiesparlampen gesehen:

Die Glühbirne:

  • kann innerhalb des technisch Machbaren eine Lebensdauer von weit mehr als 1.000 Stunden aufweisen,
  • lässt sich problemlos häufig ein- und ausschalten
  • liefert sofort die volle Lichtleistung und
  • lässt sich ohne Gefahr für Mensch und Umwelt -auch über den normalen Hausmüll- entsorgen.

An einer langen Lebensdauer ist jedoch kein Hersteller interessiert gewesen. Es gab in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sogar ein Glühlampenkartell, das den Mitgliedern die Herstellung von Glühlampen mit Lebensdauern von mehr als 1.000 Stunden bei Strafe verbot! Für Ampeln („Lichtzeichenanlagen“) sind -nicht für Privatverbraucher- Glühlampen mit einer Lebensdauer von ca. 16.000 Stunden übrigens weiterhin erhältlich…

Die Energiesparlampe („Kompakt-Leuchtstoffröhre“):

hat eine Lebensdauer, die in der Regel weit kürzer ist, als vom Hersteller angegeben, da sich diese u.a. durch häufiges An- und Ausschalten deutlich verkürzt.

  • benötigt zwingend Quecksilber (ca. 5 Mikrogramm bei Markenprodukten, ca. 12 Mikrogramm bei billigen (Import-)Lampen) und setzt bei Bruch dampfförmiges Quecksilber frei, verbunden mit der Gefahr der Inhalation der Dämpfe durch die Lunge oder deren Eindringen in das Nervensystem über die Geruchsnerven der Nase.
  • führt bei der Produktion in Billiglohnländern häufig zur Vergiftung von Arbeitern (und der Umwelt), da diese in der Regel nicht ausreichend gegen Quecksilberdämpfe geschützt sind,
  • dünstet beim Betrieb weitere Stoffe aus (Tetrahydrofuran, Phenol etc.), die z.T. erwiesenermaßen carcinogen sind,
  • emittiert im Betrieb ein elektromagnetisches Strahlungsfeld, das mehr als 40-mal höher ist, als z.B. für den Betrieb von Computern/Bildschirmen zulässig ist,
  • darf nur als Sondermüll entsorgt werden, es werden aber ca. 70% über den Hausmüll entsorgt und
  • muss nach ihrem Ende nicht durch den Händler zurückgenommen werden, die Rücknahme alter Lampen ist freiwillig.

Übrigens: Quecksilber (dampfförmig inkorporiert) ist ein starkes Nervengift, lagert sich bevorzugt in den Nerven und dem Gehirn ab und führt damit in der Regel, sagen wir mal euphemistisch, „zur Reduzierung der intellektuellen Fähigkeiten“, sprich: Verblödung. Für Energiesparlampen wurde durch den Gesetzgeber eigens eine Ausnahme vom Gebrauch von Quecksilber beschlossen (z.B. sind Quecksilber-Thermometer heute nicht mehr erhältlich). Die gesetzlichen Vorgaben für die Energiesparlampen wurden maßgeblich durch die Lobby der Leuchtmittelhersteller unter Ausschluss der Öffentlichkeit erarbeitet, eine gesundheitliche Bewertung lag zum Zeitpunkt des Beschlusses des Ausstiegs „aus der Glühbirne“ durch das Europäische Parlament nicht vor…

Mein Fazit: mir kommen keine Energiesparlampen ins Haus. Zum Glück habe ich mich noch mit mehreren Dutzend Glühlampen unterschiedlicher Leistung eingedeckt. Wenn die mal verbraucht sind (so in ein paar Jahren), werde ich nur noch LED-Lampen kaufen. Die sind zwar (noch) teurer, weisen aber nicht die gravierenden Nachteile der Energiesparlampen auf. Und im Übrigen kann man ja mal über den verstärkten Gebrauch von Kerzen nachdenken…schafft eine romantische Atmosphäre…Soviel zum Thema „Fortschritt“!

Festival der Travestie

Festival der Travestie
Festival der Travestie
Festival der Travestie
Sponsoren

Am 25. Juni 2011 laden die AIDS-Hilfe Arbeitskreis Ludwigshafen e.V. und die beliebte Travestierevue „The Crazy Dreams“ zu einem ganz besonderen Event der Extraklasse ein. In einem Farbenrausch der Sinne erscheint das „Festival der Travestie“ in Mannheim!

Dieses Showerlebnis mit handfestem Benefiz-Charakter unterstützt mit seinem Reinerlös aus dem Ticketverkauf zu 100% die ehrenamtliche Arbeit des AIDS-Hilfe Arbeitskreis Ludwigshafen e.V., sodass das unentgeltlich tätige Team vom „Check Point“ den Level seiner wichtigen Arbeit um die Belange von Menschen mit HIV & AIDS halten und hoffentlich in Zukunft noch weiter aus bauen kann.

Zur Presseinfo…

Neulich an der Tankstelle…

Designer-Toaster 2/3

…bin ich über dieses Geil-Teil gestolpert:

Designer-Toaster 1/3
Designer-Toaster 1/3
Designer-Toaster 2/3
Designer-Toaster 2/3

Designer-Toaster 3/3
Designer-Toaster 3/3

Der freundliche Besitzer gewährte mir einen Foto-Termin. Er hat das Design selbst gestaltet, ein befreundeter Karosserie-Spengler dieses dann in Blech umgesetzt. Geniales Teil!

Alex Entzminger – Programm 2011

ALEX ENTZMINGER – AUFTRITTE 2011

Veranstaltungskalender 2011
Di. 11.01. 20:00 Uhr Offene Bühne – Romanischer Keller Heidelberg (A)
Mi. 12.01. 20:00 Uhr Tollhaus
„Ratatouille -Die offene Bühne für Profis“
Karlsruhe (A)
Do. 13.01. 20:00 Uhr Offene Bühne – Landgasthof Karpfen Hördt (A)
Sa. 15.01. 20:00 Uhr Haus des Gastes – KARTENBESTELLUNG: 06343/9896611 Bad Bergzabern (S)
Fr. 21.01. 19:00 Uhr Ristorante Toscana
– Comedy-Dinner mit Kai Ahnung
Mannheim (A)
Sa. 22.01. 20:00 Uhr Museumskeller Fulda
– Liedermacherfestival
Fulda (A)
Fr. 28.01. 21:00 Uhr Nachtcafé – Chawwerusch
Herxheim (A)
Sa. 29.01. 20:00 Uhr Offene Bühne der „Kiebitze“
– Goldener Adler
Pfinztal-Berghausen (A)
Do. 03.02. 20:00 Uhr Nachtrevue
Kelkheim (A)
Fr. 04.02. 20:00 Uhr Schlosskeller Kleinniedesheim (S)
Do. 10.02. 20:00 Uhr Offene Bühne – Landgasthof Karpfen – Hördt; moderiert von Kai Ahnung und mir. Dieses mal mit Christof Knüsel (Musikkabarett, Poetry), Alex Schilz (analoge Lieder), Whisky Diving Ducks (Bluegrass, Country-Blues and more), Sven Köcher (Zauberei) 76771 Hördt (A)
Fr. 11.02. 20:00 Uhr Alter Bahnhof Neulussheim (S)
Di. 15.02. 20:00 Uhr Ratskeller – „Doppelkopf“
– mit Markus Schneider
Villingen (S)
Mi. 16.02. 20:00 Uhr Offene Bühne – Sudhaus
Tübingen
Tübingen (A)
Fr. 18.02. 20:00 Uhr Nalbacher Künstlertreff „Im
alten Kuhstall“

Nalbach (S)
Sa. 19.02. 21:00 Uhr Kultursalon
„Die Winzer“

Saarbrücken (S)
Do. 10.03. 20:00 Uhr Offene Bühne – Landgasthof Karpfen Hördt (A)
Fr.
11.03.
21:00
Offene Bühne
Augsburg (A)
Sa. 12.03. 20:00 Uhr Schlachthof
München – Soloprogramm in der Ku(h)bar
München (S)
So. 13.03. 20:00 Uhr Comedy-Nacht – Brauhaus
1516
moderiert von M. Matuschik
Ingolstadt (A)
Fr. 18.03. 20:00 Uhr

Kleine Bühne der Volksschauspiele
Ötigheim

(AUSVERKAUFT)

Ötigheim (S)
Sa. 19.03. 20:00 Uhr

Scheune – Diakonie Ettlingen

Ettlingen (S)
Fr. 25.03. 20:00 Uhr Kupferdächle
Pforzheim (A)
So.
03.04 19:00 Uhr Comedy Stube – im Sudhaus Tübingen Tübingen
(S)
Mo.
04.04.
19:00 Uhr Comedy Stube – im Sudhaus Tübingen Tübingen (S)
Mi.
06.04.
19:30 Uhr
Zehnthaus Römerberg Römerberg-Berghausen (A)
Do.
07.04.
20:30 Uhr
Tollhaus – Gast bei Martina Schwarzmann Karlsruhe (A)
Fr. 08.04. 20:00 Uhr Stockstädter
Kulturhaus
– Offene Bühne
63811 Stockstadt am Main (A)
Do. 14.04. 20:00 Uhr Offene Bühne – Landgasthof Karpfen – Hördt mit
Markus Schneider, E. Hammer, Ruth Michler, B. Heid
76771 Hördt (A)
Fr. 15.04. 20:00 Uhr KGO – „Froschköpp“ – DOPPELKOPF Doppelabend mit Markus Schneider Offenbach/Queich (D)
Sa.
16.04.
20:00 Uhr
Rheinschänke – DOPPELKOPF – Der Bayer und der
Kosmopfälzer –
Leimersheim (D)
Fr. 13.05. 20:00 Uhr Quetschkommod
– Vorpremiere
Ottersheim (S)
Fr. 20.05. 20:00 Uhr Mixed Show – mit Markus Schneider, Michele Paldino, Kai Ahnung
„Kiebitze“
– Goldener Adler
Pfinztal-Berghausen (A)
Mi. 01.06. 20:00 Uhr Orgelfabrik – Die
Spiegelfechter
76227 Karlsruhe-Durlach (S)
Do. 09.06. 20:00 Uhr Offene Bühne – Landgasthof Karpfen Hördt (A)
Fr. 10.06. 20:00 Uhr Kammgarn
– Cotton Club – „Die Untiere laden ein“ Mixed-Show
67659 Kaiserlautern (A)
Anstatt SOMMERPAUSE: Am 14. Juli und 11.August
ist die Offene Bühne im Landgasthof Karpfen Open Air geplant.
76771 Hördt (A)
Fr. 05.08. 20:00 Uhr Engelhof -Open Air – PREMIERE NEUES PROGRAMM
Zum Engel
Römerberg (S)
Fr. 30.09. 19:30 Uhr
Johanneskirche – Speyer
Gemeindesaal – NEUES PROGRAMM
67346 Speyer (S)
Sa. 22.10. 20:00 Uhr Koffer
Lahr-Hugsweier (S)
Do. 27.10. 20:00 Uhr Orgelfabrik
Durlach
– OrgelFabrikSalon – NEUES PROGRAMM
76227 Karlsruhe-Durlach (S)

(S) = abendfüllendes Soloprogramm – „Weltscherz“
(A) = Teil / Ausschnitte aus dem Soloprogramm – „Weltscherz“
(D) = Doppelkopf – „Der Bayer und der Kosmopfälzer“ – mit Markus Schneider

WEITERE TERMINE, TERMINÄNDERUNGEN, INFOS und LINKS zu den Veranstaltungen gibt es auf www.entzuendlich.de sowie 2 neue Videos

Alle Angaben ohne Gewähr!

Alexander Entzminger
Kosmopfälzisches Lied & gut.
Aktuelles Programm: Weltscherz

Im Haberacker 4a
D- 76227 Karlsruhe

Tel.: +49 (0)721 16 19 79 9
mobil: +49 (0)151 18 41 37 36

E-Mail: alex@entzuendlich.de
www.entzuendlich.de